Am vergangenen Sonntag, den 19. Juli 2015 haben sich 35 Wölflinge (7-10-jährige Pfadfinder) aus Esslingen, Neuhausen und Nürtingen mit sechs Leitern auf den Weg nach Holzmaden gemacht, um gemeinsam einen spannenden und interessanten Tag zu erleben. Nach ein paar kleinen Kennenlernspielen haben wir das Urweltmuseum besucht und konnten bei einer Führung erfahren, wie die Erde und die Tiere vor vielen Millionen Jahren aussahen und wie die Versteinerungen entstanden sind, die man heute in den Steinbrüchen auf der Schwäbischen Alb finden kann. Trotz der Hitze sind wir anschließend zu einem Steinbruch gewandert, wo jeder mit Hammer und Meißel auf die Suche nach Versteinerungen ging und manch einer mehr mitnahm als er tragen konnte. Zum Abschluss haben wir noch gemeinsam gegrillt und den Tag ausklingen lassen.

Bilder von der Aktion gibt es in der Bildergalerie vom Stamm Nürtingen.

Am Samstag, den 19. Juli 2014, machten sich bei strahlendem Sonnenschein 30 Neuhäuser und Nürtinger Wölflinge auf den Weg, um etwas über die Geschichte des Heiligen Franziskus zu erfahren. Um 10 Uhr starteten wir mit einer kurzen Andacht in der Nürtinger Johanneskirche, ehe sich dann die vier Gruppen mit ihren Leitern auf Spurensuche begaben. Mit dabei war außerdem ein ganz besonderer Gast aus Mexiko: Israel macht derzeit sein FSJ in der Nürtinger Kirchengemeinde. Mit dem Bollerwagen, einer Karte und einigen Fragen über Nürtingen und die Pfadfinder marschierten wir los. Wie viele Einwohner hat Nürtingen? Wie viele Stämme hat unser Bezirk? Was ist das K3N? etc., solche Fragen sollten beantwortet werden. Das Wie spielte keine Rolle. Auch ein Pfadfinder findet nicht immer sofort den rechten Pfad und so haben uns die Wölflinge ein bisschen durch Nürtingen gelotst… Aber schon eine Stunde später hatten wir über die Hälfte geschafft und legten eine Pause ein, um unser Theaterstück zu einer Geschichte des Heiligen Franziskus einzustudieren. Auch diese Hürde wurde genommen und so schafften wir auch das letzte Stück des Weges bis hin zum Stückle von Freunden der Nürtinger Pfadfinder. Dort erwartete uns schon ein leckeres Mittagessen vom Grill und ein Platz, der zu Abenteuern einlud. Fast in jedem Baum fand sich eine besondere Schaukel und eine selbstgebaute Torwand gab es auch.

Nach der Stärkung gab es noch eine kleine Abschlussandacht mit unserem Bezirkskuraten Thomas Vogel, bei der wir alle unsere einstudierten Theaterstücke vorführen durften und zum Abschluss, wie könnte es auch anders sein, das Pfadfinderlied gesungen wurde. Nach einem abenteuerlichen Tag durften alle Wölflinge viele tolle Eindrücke, neue Freunde und einen neuen Aufnäher für die Kluft mitnehmen.

Toll, dass ihr trotz über 30°C alle gekommen seid. Also dann bis zum nächsten Mal, wenn ihr wollt, wenn ihr könnt. Gut Pfad!

Bezirkswölflingstag 2012

Am 12.05.2012 trafen sich rund 48 Kinder und ihre Leiter in Neuhausen auf dem Lagerplatz zur ersten Wölflingsbezirksolympiade.

Die unterschiedlichsten Tierarten wie beispielsweise Wölfe und Seeadler, traten gegeneinander in verschiedenen Disziplinen an, um am Ende mit einer Medaille belohnt zu werden. Von Sackhüpfen über Feuermachen bis zum Suchen waldfremder Gegenstände war von den „Klassikern“ bis zum „Pfadfinderischen Geschick“ alles Gefragt.

 

Am Mittagessen konnten dann bezirksweite Kontakte beim Fragen nach Brot und Gurken geknüpft werden und generell lag am ganzen Tag freudiges Miteinander in der Luft.

Trotz grauem Wetter und vereinzelt Regen standen sportlicher Ehrgeiz, Teamgeist und Fairness für alle im Vordergrund und das Fazit der Kinder am Ende des Tages lautete: „Dabei sein ist Alles!“

Alles in Allem war die Wölflingsolympiade ein voller Erfolg für Kinder und Leiter mit guter Aussicht auf Wiederholung im nächsten Jahr!


wolfskopf.gif

 Wölflinge (6 bis 10 Jahre)


Wölflinge sind Forscher, Entdecker, Kundschafter und Kritiker. Sie schauen hinter die Dinge, entdecken unbekanntes und lernen es kennen. 

Wölflinge finden zu anderen und zu sich selbst: Sie lernen ihre Stärken und Schwächen kennen und bilden sich eine eigene Meinung. Im Spiel gebrauchen die Wölflinge ihre Fantasie, finden Freunde und können sich ausprobieren. 

Wölflinge werden an Entscheidungen beteiligt. So werden erste Akzente gesetzt, sie zu Menschen zu erziehen, die ihr Leben in die Hand nehmen. Wölflinge halten Augen und Ohren offen, um das Leben als Abenteuer zu begreifen.


koboldjonny.gifJungpfadfinder (11 bis 13 Jahre)

Kinder im Jungpfadfinderalter befinden sich auf der Suche nach einer Lebensorientierung. Im Trupp lernen sie, sich auseinanderzusetzen, einander zu akzeptieren und aufeinander Rücksicht zu nehmen. Dabei steht der Spaß am Zusammensein im Vordergrund. 

Schwerpunkt des gemeinsamen Erlebens ist das Abenteuer: Stück für Stück erleben die Mädchen und Jungen ihre Welt und erfahren ihre Grenzen. Sie bestimmen das Truppleben und die gemeinsamen Unternehmungen selbst und gewinnen dadurch eine eigene Sicht der Dinge.


Pfadfinder (14-16 Jahre)wagtes.jpg

Mädchen und Jungen zwischen 14 und 16 Jahren können Mitglieder eines Pfadfindertrupps werden. Hier lernen die Jugendlichen das Wagnis des Lebens und der Welt eigenständig einzugehen, sich selbst als einzigartige Persönlichkeit anzunehmen und schwierige Situationen durchzustehen. 

"Pfadfindersein ist eine Lebenseinstellung - durch Pfadfindersein prägen wir unser Leben". So hat die Pfadfinderstufe im Jahr 2000 in der Frankfurter Erklärung Pfadfinderei definiert. Kernelemente sind für die Pfadfinder hierbei Freundschaft, Gemeinschaft, Freiheit, Verantwortung, Aktion und Toleranz. Wagt es!

 


rover.gif  Rover (16 bis 20 Jahre) 

"Nehmen wir unser Leben in die Hand und bestimmen seine Richtung, erlauben wir uns zu denken, dass alles denkbar ist", so lautet die Anforderung an die Sechzehn- bis Zwanzigjährigen, die Altersgruppe der Rover in der DPSG. 

Für sie gewinnt die Welt der Erwachsenen zunehmend an Bedeutung. Liebe und Partnerschaft, Suche nach Identität als Frau oder Mann, Berufseinstieg oder Abitur und Studium sind die zentralen Themen der jungen Leute.

weitere Informationen: www.dpsg.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok