Am 27. September ging es für einige Pfadfinder schon früh raus, denn heute war der Bezirkstag in Tübingen, wo wir den berüchtigten Mr. X finden wollten. Nach der Fahrt mit der Bahn, welche nach und nach Pfadfinder vom Stamm St. Petrus & Paulus Neuhausen, vom Stamm Wikinger Esslingen und vom Stamm Corvus Nürtingen einsammelte, kamen schließlich alle hochmotiviert am Tübinger Hauptbahnhof an. Von dort aus machten wir uns auf den Weg zum Schloss Hohentübingen, wo wir dann erstmal kurz Pause machten.

Nachdem wir unsere -nur leicht verbrauchten- Akkus wieder aufgeladen hatten, spielten wir noch ein paar Spiele bevor wir dann in Neunergruppen mit je einem Leiter eingeteilt wurden. Jetzt begann die Suche, auf der wir verschiedene Stationen bewältigen mussten, denn bei jeder Station bekamen wir einen weiteren Schnipsel von einem Bild von Mr. X. Es gab Stationen wo man Bogenschießen durfte oder wo man so schnell es ging ein Zelt, genauer gesagt eine Kohte, aufgebaut hat. Diese Stationen waren zwar überall in Tübingen verteilt, aber mit Hilfe einer Karte auf der alle Stationen vermerkt waren fand man sich gut zurecht. Während des Laufens konnte man sich die wunderschöne Altstadt von Tübingen ansehen und Stempel -von Läden und Restaurants- auf einem Blatt sammeln, die dann extra Punkte gaben. Und natürlich kam für jede Gruppe der Moment indem sie Mr. X begegnete und ihn festnahm :) Schließlich trafen sich dann alle Gruppen wieder am Schloss. Dort gab es erstmal eine kleine Pause während der Grill vorbereitet wurde. Als es dann so weit war gab es Rote und Weiße Wurst vom Grill und es wurde geredet und gelacht. Leider mussten wir dann schon wieder los, denn die Zeit war einfach verflogen. Die Rückfahrt ging ohne Verspätungen von der Hand und gegen 20 Uhr kamen wir alle wieder müde von dem anstrengenden aber abenteuerlichen Bezirkstag zu Hause an.

Maya Saleh

Riesige Zeltburgen, ein eigenes Lagerradio, eine Poststation, mehr als 300 Kinder in einer Stufe und über 17km Klopapier - so kann es aussehen, wenn 1200 Pfadfinder zelten gehen.

Ein solches Lager erlebt man als Pfadfinder nicht alle Tage; aber es ist ein besonders wichtiges Element der Pfadfinderei, sich mit anderen Pfadfindern auf der ganzen Welt zusammen zu tun. Schließlich wurden die Pfadfinder vor 105 Jahren als Jugendbewegung gegründet, damit die Welt friedlicher und besser wird.

Inhaltlich ging es im Lager darum, dass der kleine Planet MiniMundo von seinen Bewohnern ausgebeutet wird: die Umwelt wird verschmutzt, es herrschen Hunger und Krieg. Deswegen droht dem Planeten die Zerstörung; er soll aus dem Weltraum ausgesaugt werden. Nun sollen die Pfadfinder beweisen, dass sie ihren Planeten besser behandeln können und ihre Probleme in den Griff bekommen.

So gab es denn bei einem riesigen Spiel Workshops wie "Müllskulpturen bauen", "ferne Länder kennenlernen" oder "Kräuterkäse mit Wiesenkräutern machen" und viele andere.

In den Stufenzentren für die Wölflingsstufe (7-10-jährige), die Jungpfadfinder (11-13-jährige), die Pfadfinder (14-16-jährige) und die Rover (16-21-jährige) konnte man die gemeinsame Zeit genießen und es wurden große Partys gefeiert.

Bei so vielen Pfadfindern auf einem Haufen mussten natürlich Kompromisse gemacht werden -  Pfadfinderaktivitäten wie Singen am Lagerfeuer und das gemeinsame Kochen kamen dieses Jahr wenig zur Geltung. Vor allem die Älteren konnten viele neue Bekanntschaften machen und es war hoffentlich für alle eine besondere Erfahrung.

Von etwa 50 teilnehmenden Stämmen in der Diözese war der Stamm Wikinger aus Esslingen übrigens der drittgrößte, es waren 54 Teilnehmer dabei! Nächstes Jahr werden wir wieder allein als Stamm unterwegs sein und hoffen, dass ebenso viele dabei sein werden!

Nach den Sommerferien geht es in allen Stufen weiter mit den üblichen Gruppenstunden. Bis dahin wünschen wir euch noch schöne Ferien!


Datum Zeit Titel Stufen

DPSG Neckar-Filder
Geschäftsadresse:
Kath. Jugendreferat Esslingen
DPSG Neckar-Filder
Untere Beutau 8-10
73728 Esslingen

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 10 Absatz 3 MDStV:
Johannes Hahn
Ersbergstrasse 37
72622 Nürtingen
E-Mail: Jojo {at} dpsg-nuertingen.de

Administrator:
Jakob Jarosch
Laubengasse 7
72664 Kohlberg
E-Mail: admin {at} dpsg-nuertingen.de
Internet: http://www.foxylion.de/

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

 

Der Bezirk Neckar-Filder setzt sich aus fünf Stämmen des Landkreises Esslingen a. N. zusammen. Die Stämme Esslingen, Neuhausen, Nürtingen, Plochingen und Wernau sind mit zusammen insgesamt rund 350 aktiven Mitgliedern vertreten, die von weiteren 150 Freunden und Förderern unterstützt werden.

Vorstand

Der Bezirk Neckar-Filder hat bei der Bezirksversammlung 2015 einen neuen Vorstand gewählt: Matze (DPSG Nürtingen) und Felix (DPSG Nürtingen) begleiten und leiten den Bezirk in den kommenden Jahren. Das Amt des Kuraten ist derzeit unbesetzt.

 

 

 

An dieser Stelle wollen wir einfach auf die mehr als ausführliche und informative Wiki-Seite verweisen. Diese findest du hier...

Weitere Informationen gibt es auch im Scout-o-Wiki und beim Ring deutscher Pfadfinderverbände.

>>HIER<< geht's zur Homepage der DPSG Wernau.

>>HIER<< geht's zur Homepage der DPSG Plochingen.

>>HIER<< geht's zur Homepage der DPSG Nürtingen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok